ARTINOAHfotoserien - Stefan Zimmermann
       
         
           
  Bopparder Hamm
   Bild des Monats September  vergrößern
Bopparder Hamm
 wORTe
Die Collage entstand im Herbst 2015 an der größten Schleife des Rheins bei Boppard. Die Schleife entstand durch den mächtigen Felsstock des linksrheinischen Bopparder Hamms, von dem aus die Fotos auf halber Höhe aufgenommen wurden. Der Name Hamm leitet sich von dem lateinischen Wort "hamus" ab, was so viel wie Haken bedeutet und auf die S-Form der Rheinschleife anspielt.
Der Bopparder Hamm liegt zwischen Boppard und Spay im Oberen Mittelrheintal, etwa zwölf Kilometer südlich von Koblenz. Ganz rechts im Bild sieht man Bopprd. Auf der gegenüberliegenden Seite des Rheins sieht man die Filser Ley. Unterhalb der Hänge des Hamms existierte bis zum Dreißigjährigen Krieg das Dorf Peternach, das nach seiner Zerstörung dauerhaft zur Wüstung wurde. Die linksrheinischen Hänge bilden mit ca. 75 ha die größte zusammenhängende Rebfläche des Weinanbaugebietes Mittelrhein. Die Hauptrebsorten sind Riesling, Rivaner und Spätburgunder.
Der Weinort Boppard liegt am Fuße des Hunsrücks. Nicht weniger als sechs Hunsrücktäler münden an dieser Stelle in den Rhein. Wie steinzeitliche Funde belegen, wurde der Ort bereits in vorgeschichtlicher Zeit von Jägern als Lagerplatz genutzt. Eine dichtere Besiedlung des Talgebietes von Boppard ist durch die römische Straßensiedlung "Bodobrica" bzw. "Boudobriga" im Eingangsbereich des Mühltales für das 1. Jahrhundert n. Chr. belegt.
 
 
  Links:
> Bopparder Hamm
> Boppard

 


 
 
leerimpressumkontaktservicesitemap    ©